Künstler 2022

ANDREA BONGERS
„Gebongt“
Die Powerfrau aus dem Hamsterrad ist wieder da! Ihren “Mutti ist die Beste“- Pullover hat sie allerdings zuhause gelassen, der hat ausgedient. Stattdessen kämpft sie sich gnadenlos hoffnungsfroh durch das Minenfeld zwischen Gestagen und Östrogen und hat dabei gefährlich die Ruhe weg. Beim Zuschauen wird eines klar: Freiheit ist schön, macht aber viel Arbeit.

Als virtuose Puppenspielerin hat das talentierte Prachtweib mit ihren textilen Alter Egos ihre ganz eigene Reflexions-Reisegruppe dabei. Und damit ist sie als Frau auf der Bühne einzigartig. Ihre felligen Gesellen begleiten sie stichelnd, schmeichelnd und profunde bösartig in alle Abgründe der prä- und postklimakterischen Welt: Das SCHAF (ihre animalische Seite), UWE SATTMANN (Journalist und Supermacho), MANOLO PANIK (1A lila loverboy) und die schlanke Schlange SISSI SNAKE (Sexualtherapeutin) begleiten die Powerfrau, wann immer sie ein Gegenüber braucht.

Für alle, die BONGERS umwerfend komische Auseinandersetzung mit den sogenannten “Wechseljahren” in ihrer letzten Produktion „Bis in die Puppen“ gesehen haben, ist diese Neuauflage ein MUSS!

„gebongt!“. Andrea Bongers – im Abgang wuchtig. Kabarett, Musik und Puppenspiel vom Feinsten.

MARIO RICHTER
„Was ist wichtig?“
Bei dieser preisgekrönten theatralen Straßenshow werden faszinierende Zaubereien mit nachdenklichen Themen verbunden, ohne dabei das Lachen außen vor zu lassen. Der rote Faden der Show ist die Liebe. Es ist eine etwas andere Straßenshow voller Magie, Lachen und dem Nachdenken über das, was vielleicht wirklich wichtig ist. Eine Show, die völlig ohne Sprache auskommt.

Durch Mario Richters hoch professionelle, aber gleichzeitig angenehm lockere Art, werden die Veranstaltungen, bei denen er auftritt, zu einem erinnerungswürdigen und außergewöhnlichen Erlebnis. Seine vielseitigen Shows sind humorvoll, emotional und actiongeladen. Die Zuschauer können Magie erleben und genießen.

DR. POP
„Hitverdächtig“
Kann man ernsthaft einen Doktortitel in Popmusik machen? Ja! Und was macht man dann damit? Comedy und Kabarett. Dr. Pop ist Arzt fürs Musikalische. Er therapiert mit Musiksamples und faszinierenden Musikfakten.

Dr. Pop hat Medienwissenschaften und Popmusik in den vier großen Popmusikmetropolen dieser Welt studiert: In Manchester, Liverpool, Paderborn und Detmold. Anschließend promovierte er zu den Themen Terrorismus und Orientalismus in der Popmusik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er stand dabei sechs Jahre unter Polizeischutz. Er dachte zunächst wegen der Sprengkraft seiner Thesen, aber es lag daran, dass die Privatwohnung von Angela Merkel Tür an der Tür zu seinem Musikinstitut war. Dr. Pop steht auf der Bühne, produziert Videos und ist als Radiocomedian bei WDR2, SWR3, 104.6 RTL und als wöchentlicher Kolumnist bei radioeins vom RBB mit der Rubrik „Dr. Pops Tonstudio“ zu hören. Auftritte u.a. bei NightWash, Quatsch Comedy Club, Kabarett-Theater Wühlmäuse und im Seniorenzentrum Charlottenburg.

In dem Solo-Live-Programm „Hitverdächtig“ entschlüsselt Dr. Pop, mit welcher Musik man eine Party, eine Beziehung und auch ein Leben retten kann. Das Publikum bekommt verblüffend komische Antworten auf Fragen wie: Welche Musik kurbelt die Libido oder die Motivation zum Sport an? Welche Musik macht schlau und welche geistig taub? Warum beißen sich Termiten doppelt so schnell durchs Holz, wenn sie Heavy Metal hören? Dr. Pop ergänzt die letzte, fehlende Spotify-Playlist und rebelliert musikalisch gegen drohenden WLAN-Ausfall. Er feuert in seiner Show Samples vertrauter und neuer Hits der Musikgeschichte ab – aus dem Hiphop, Rock, Pop, Schlager über die Klassik bis hin zum Jazz.

Hitverdächtig – Die Musik-Comedy-Stand-up-Show für alle, die Musik lieben oder noch damit anfangen wollen.

TRIDICULOUS
„3DCLS“
Rostyslav Hubaydulin, Semion Bazavlouk und Ihor Yakymenko sind Tridiculous: Drei smarte Typen sampeln die Skills der Urban-Street-Art und die klassischen Techniken der Artistik und kreieren daraus einen eigenen Stil zeitgenössischen Zirkus-Theaters. Die Multitalente beherrschen Beatbox, Breakdance, Akrobatik und noch einiges mehr, woraus sie ein einzigartiges Spektakel mixen: Schnell, spektakulär, sprunggewaltig. Warum nicht den Schwung des Saltos nutzen, um dabei das Schlagzeug zu spielen? Warum Musik aus der Konserve, wenn man seine eigene Artistik musikalisch und gesanglich selber live begleiten kann?

Tridiculous präsentieren eine rasante Show die fasziniert, verzaubert und begeistert.
Dabei sind sie gelebte Multikultur: Ein in Tel-Aviv aufgewachsener Russe und zwei Ukrainer haben sich in Berlin getroffen und jetzt rocken sie wie Funk-Soul-Brothers aus Motown.

Ein Komplettpaket für Augen und Sinne: Akrobatisch, poesievoll, lustig und charmant. Oder einfach nur pure Kraft und Dynamik. Tridiculous = 3x irrwitzig!

FRANK FISCHER
„Meschugge“
Ausgezeichnet mit 20 Kabarettpreisen

me|schug|ge (hebr.-jidd.) ugs. für verrückt. Das steht zumindest im Duden. Falls Sie sich jetzt fragen, wer oder was denn verrückt ist – kleiner Tipp: Schalten Sie mal die Nachrichten ein. Oder fahren Sie mit dem Zug, laufen Sie durch die Fußgängerzone, den Supermarkt oder setzen Sie sich ins Café. Denn egal ob Trump, Putin oder die Frau vor Ihnen an der Kasse – ständig hat man den Eindruck, von Menschen umgeben zu sein, bei denen im Kopf nicht alles ganz rund läuft.

Frank Fischer hat sie alle beobachtet. Bei seinen Reisen quer durch die Republik kommt er ins Gespräch mit schwer verständlichen Sachsen, hessischen Nazis und einer schwäbischen Frauen-Reisegruppe. Er berichtet über ungewöhnliche Menschen, verrückte Situationen und gibt nebenbei wertvolle Tipps, wie man beispielsweise eine Bahnfahrt für sich und andere zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen kann.

„Kabarettist und Comedian Frank Fischer war Schuld daran, dass so mancher Besucher fast erstickt wäre, weil er vergaß zu atmen, während ihm vor Lachen die Tränen das Gesicht herunter liefen.“
(Frankfurter Neue Presse)

POPKABARETT KORFF-LUDEWIG
„Knallzucker“
„Ein Unterhaltsungscocktail, der süchtig macht.“
(Hessische Niedersächsische Allgemeine]
Das PopKabarett Korff-Ludewig: Eine musikalische Kombi aus knalligem Pop-Konzert und klugem Kabarett. Mit einem Hauch Las Vegas und einem Hauch Offenbach. Es gibt nichts, worüber Bastian und Florian nicht charmant plaudern oder stimmgewaltig singen. Sie baden in sämtlichen Themen, die das Leben im Allgemeinen und die letzte Seite der Tageszeitung im Besonderen so hergeben. Aus schönen Melodien, Alltagspoesie und viel Humor mixen die beiden einen kräftigen Unterhaltungscocktail, der süchtig macht.

Bastian Korff berührt mit seiner außergewöhnlichen Stimme, spielt virtuos auf der Klaviatur der Gefühle und ist ein begnadeter Entertainer. Wenn er nicht auf der Bühne steht, dann moderiert er beim Hessischen Rundfunk.

Florian Ludewig ist ein fulminanter Meister an den Tasten. Er wechselt von einfühlsam bis wild – bis am Ende keiner mehr ruhig sitzen bleiben kann. Viele kennen ihn als musikalischen Kopf des ehemaligen Kult-Trios Malediva.

Freuen Sie sich auf Momentaufnahmen zwischen Melancholie und Albernheit, auf den Rock’n‘Roll des Alltags und die Widrigkeiten des Lebens. Wie Knallzucker oder Brausepulver auf der Zunge – es knistert, es prickelt und sorgt garantiert für gute Laune!

FELIX AHLERT
„Mr. Postman“
Ein Fahrrad, eine Mission und ein Briefträger zum Verlieben. Charmant und sympathisch erzählt Felix Ahlert aus dem Alltag eines Briefträgers und lässt dabei kein Auge trocken. Mit Akrobatik und Artistik vom Feinsten verzaubert er auf einem Postfahrrad und mit Postkisten das Publikum, wobei die Zustellung ohne Worte aber mit viel Spaß und Emotionen erfolgt.

HEINZ GRÖHNING
„Der Perfekte Mann – Eine Laughstory“
Komplett in den Wahnsinn treibt er seine Frau durch seine bloße Anwesenheit – Heinz Gröning alias der unglaubliche Heinzzzzzzz. Denn er weiß: „Ein Mann, der sich selbst überwunden hat, ist stark. Ein Mann der es mit seiner Frau aufnimmt – der lügt. „Der perfekte Mann“ ist Beziehung für Fortgeschrittene. Lernen Sie in 25 Minuten alles über Rosen, Rotwein und Rrrrrrrrr.

Änderungen bleiben vorbehalten.
Aktuelle Hinweise entnehmen Sie bitte den Tageszeitungen.