Fabian Hinrichs

[Schauspieler/Sprecher]
(Abschlussveranstaltung / Der literarisch-musikalische Pasolini-Abend: „Caro Pier Paolo …“ / Sonntag, 28. August 2022 / Beginn: 18.30 Uhr / Einlass: 18.00 Uhr)

Der 1974 in Hamburg geborene Schauspieler Fabian Hinrichs arbeitet als Schauspieler, Autor und Produzent. Nach dem Schauspielstudium führte ihn sein erstes Theaterengagement an das Schauspielhaus Bochum. Von 2000 bis 2005 arbeitete er als Ensemblemitglied der Berliner Volksbühne mit Regisseuren wie Frank Castorf und Christoph Schlingensief. Seitdem ist er auch auf anderen Bühnen zu sehen, darunter das Burgtheater Wien, die Münchener Kammerspiele, das Deutsche Schauspielhaus Hamburg und immer wieder an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg Platz in Berlin.

Seit 2003 ist Hinrichs in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, darunter auch in seiner bekanntesten Rolle als Kommissar Felix Voss im Franken-Tatort. Seit 2008 schreibt und produziert Fabian Hinrichs auch eigene Theaterstücke und Essays.

Für seine Arbeit wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ulrich-Wildgruber-Preis, dem Max-Ophüls-Ehrenpreis sowie dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis. Zusammen mit dem Dramatiker und Regisseur René Pollesch entwickelte er das Stück Glauben an die Möglichkeiten der völligen Erneuerung der Welt, welches unter beider Regie 2019 im Berliner Friedrichstadtpalast aufgeführt wurde. Dafür wurde Hinrichs, der selber darin mitspielte, 2020 bereits zum zweiten Mal als Schauspieler des Jahres von Kritikern in Deutschland, Österreich und der Schweiz in der Zeitschrift Theater heute ausgezeichnet.

Aktuell ist er u. a. in ‹ZERV – Zeit der Abrechnung› in der ARD-Mediathek sowie in ‹Geht es dir gut?› von Pollesch/Hinrichs in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin zu sehen.

2023 wird sein erstes Sachbuch im Propyläen-Verlag erscheinen.

Hinrichs, der mit seiner Familie in Potsdam lebt, ist Mitglied bei der Deutschen und der Europäischen Filmakademie.


Fabian Hinrichs