Annette Kopetzki

(Übersetzerin)

Die Übersetzerin Annette Kopetzki, 1954 in Hamburg geboren, studierte Germanistik, Philosophie und Pädagogik. Sie promovierte 1995 mit einer Arbeit zu sprachtheoretischen und ästhetischen Problemen der literarischen Übersetzung. Seit 1989 arbeitet sie freiberuflich als Übersetzerin von Belletristik, Lyrik und Essayistik aus dem Italienischen.

Mehrfach ausgezeichnet mit dem Förderpreis für literarische Übersetzung der Hamburger Kulturbehörde, ist sie ständiges Mitglied der Jury des Erlanger Literaturpreises für Poesie als Übersetzung. Kopetzki ist zudem Gründungsmitglied des Vereins Weltlesebühne e.V., für den sie zahlreiche Moderationen, Veranstaltungen und Fortbildungsseminare durchgeführt hat.

Ihre Übersetzungen aus dem Italienischen umfassen so bekannte Namen wie Erri De Luca, Pier Paolo Pasolini, Andrea Camilleri, Alessandro Baricco, Roberto Saviano und Edmondo De Amicis. Im Oktober 2019 wurde Annette Kopetzki auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Paul-Celan-Preis für herausragende Literaturübersetzungen ins Deutsche ausgezeichnet. Besonders würdigt die Jury ihre Übersetzung des 2018 erschienenen Romans Am Hügel von Capodimonte von Wanda Marasco, den sie im August desselben Jahres zusammen mit der italienischen Autorin erstmals in einer deutschlandweiten Premiere bei den Poetischen Quellen vorstellte.


Annette Kopetzki