Annette Knoch

Verlegerin, Literaturverlag Droschl / Bücher: siehe https://www.droschl.com/

Samstag, 24. August 2019 / 20.00 Uhr / Die Autorenbegegnung IV / AQUA MAGICA-Park

Wir machen Bücher, weil wir sie in die Welt bringen wollen und weil wir für diese Inhalte Leser finden möchten und nicht, weil wir damit Geld verdienen wollen. Dabei sind wir in einer Spagatsituation zwischen Kunst und Wirtschaft. Mich persönlich interessiert das Formale: Ein Autor muss seine eigene Sprache und seinen eigenen Stil haben.
[Annette Knoch]

Im Mai 2003 übernahm Annette Knoch den Literaturverlag Droschl von ihrem Vater Maximilian Droschl, der den Verlag auf Anregung von Günter Grass 25 Jahre zuvor, 1978 in der steirischen Landeshauptstadt Graz gegründet hatte. „Geist ist nicht gratis“ war das Programm in den Anfangsjahren überschrieben und auch wenn sich das Motto inzwischen verändert hat, steht der kleine unabhängige Literaturverlag nach wie vor für ein Programm, das für geistige Originalität, denkerische Offenheit und Mut zur Widerspenstigkeit steht. Anette Knoch beschreibt ihren Verlag als einen „Verlag für Neugierige, die wegwollen von abgetretenen Pfaden und Literatur nicht nur als Zeitvertreib, sondern auch als Kunst sehen.“ Mit einer konsequenten Publikation von sechzehn Neuerscheinungen pro Jahr – je acht Titel im Frühjahr und im Herbst – gelingt es Knoch, dieser schon von ihrem Vater verfolgten überzeugenden Programmausrichtung auch unter den Bedingungen eines sich immer mehr verändernden Buchmarktes gerecht zu werden. Das Publikum der Poetischen Quellen konnte sich davon in den vergangenen Jahren bei den Auftritten der Schriftsteller Thomas Stangl, Monique Schwitters, Olga Martynova, Georgi Gospodinov und Ilma Rakusa, allesamt Droschl-Autoren, ein Bild machen.

Annette Knoch, 1968 in Graz geboren, studierte hier auch Kunstgeschichte und Germanistik an der Karl Franzens Universität. Von 1995 bis 1998 arbeitete sie im Literaturhaus Hamburg. Danach, davor und währenddessen war sie natürlich immer auch für den eigenen Verlag tätig, dessen geschäftsführende Verlegerin sie heute ist.


Helmut Lunghammer

Annette Knoch